banner1 banner2 banner3

Bitte unterstützen Sie uns

Sollten Sie Nachrichten und Informationen haben, welche für unsere Rubrik Aktuelles von Interesse sind, mailen sie uns einfach:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Keine guten Nachrichten für Reitvereine kurz vor Weihnachten

Der BFH als höchstes deutsches Finanzgericht hat kurz vor Weihnachten keine guten Nachrichten für die Reitvereine.  Jahrelang gab es Rechtsstreite und Auseinandersetzungen in der Literatur über die Klassifizierung der Pensionstierhaltung in Reitvereinen; nun hat der BFH entschieden:

 

Klar war bisher schon :

1. Für Umsätze aus der Pensionshaltung von Pferden, die von ihren Eigentümern für Zwecke des Freizeitsports genutzt werden, gilt die Durchschnittssatzbesteuerung nach § 24 UStG für landwirtschaftliche Erzeugnisse nicht

2. Das Einstellen und Betreuen von Reitpferden zur Ausübung von Freizeitsport ist auch kein Halten von Vieh im Sinne des § 12 Abs. 2 Nr. 3 UStG (BFH, Urteil vom 22.01.2004, Az. V R 41/02, Abruf-Nr. 041015).

Durch das jüngste Urteil des BFH ist nun auch klar:

3. Die Leistungen können auch nicht als steuerfreie Vermietung der Pferdeboxen behandelt werden (§ 4 Nr. 12a UStG).

Es handelt sich um ein Leistungsbündel aus Unterbringung, Fütterung, Betreuung, Aufsicht, Gewährung der Sauberkeit sowie der Möglichkeit zur Nutzung der Reitanlagen 

Im Urteilsfall entschied der BFH, dass die Pensionstierhaltung mehr im Wettbewerb zur gewerblichen Wirtschaft steht als dies für die Zuordnung zum Zweckbetrieb unschädlich wäre, wenn  im Umkreis von 16 km weitere (gewerbliche) Pensionsbetriebe vorhanden sind.

Damit ist wohl endgültig von der Regelbesteuerung der Umsätze aus der Pensionstierhaltung auszugehen. Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Dipl.Bw. (BA) Marc Zehntner, StB
Telefon: ++49 (0) 7834/8387-18
Fax: ++49 (0) 7834/838733
Web: www.zetax.de
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Fundstelle: BFH-Urteil V-R-14/15 veröffentlicht am 23.11.2016

Joomla Template by Joomla51.com